Empfohlene Produkte

Industrielle Kennzeichnung für die Identifizierung von Maschinen und Ausrüstung

Die Kennzeichnung von Industriemaschinen ist für Gerätehersteller und Endnutzer unerlässlich, um eine eindeutige technische Identifizierung zu gewährleisten.

Vorteile
  • Druck auf farbigen Etiketten
  • Druck von großflächigen Symbolen und Zeichen
  • Lesbarkeit
ARMOR-IIMAK

Die Herausforderungen bei der Kennzeichnung industrieller Ausrüstung:

Indem sie ihre Maschinen kennzeichnen, können die Hersteller die Rückverfolgbarkeit ihrer Maschinenproduktion, sowie deren Identifizierung sicherstellen. Dazu müssen sie diese Artikel mit der Chargennummer, einer Referenz und dem Herstelldatum kennzeichnen. Während des gesamten Herstellungsprozesses müssen die Daten lesbar bleiben, um einen perfekten Produktionsablauf und eine laufende Aktualisierung der Bestände (Teile, Komponenten und Fertigprodukte) zu gewährleisten.

Diese robusten Teile der Industrietechnik arbeiten in einer sehr anspruchsvollen Umgebung, so dass die Tintenart und das Etikettenmaterial einen dauerhaften Druck garantieren müssen.

Dank der Robustheit der Drucker und der Langlebigkeit der bedruckten Etiketten ist der Thermotransfer die geeignetste Technologie im herausfordernden Industriebereich.

Endbenutzer von Industriemaschinen:

Die Produktions-, Wartungs- und Reinigungsdienste müssen alle Teile der in ihren Anlagen laufenden Maschinen identifizieren. Die Kennzeichnung der Ausrüstung und ihrer Teile ermöglicht es ihnen, im Falle einer Störung schnell auf Maschinen zu reagieren. Die industrielle Kennzeichnung umfasst auch alle Hinweise oder Warnlogos, die es den Menschen, die an den Maschinen arbeiten, ermöglichen, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Die auf Geräten und Einzelteilen angebrachten Industriekennzeichen sind häufig mit einer Software verbunden, die ihre Registrierung ermöglicht.

Diese Etiketten müssen eindeutig und lesbar sein. Außerdem dürfen die Informationen auf dem Etikett nicht verblassen und müssen über den gesamten Lebenszyklus der Maschine erhalten bleiben.

Einige Industriemaschinen in anspruchsvollen Umgebungen müssen mit haltbarerem Etikettenmaterial und Tinte gekennzeichnet werden, um die Lesbarkeit zu gewährleisten.

Hier sind Beispiele für Bedingungen, denen Industrieetiketten standhalten müssen:

  • Reiben
  • Chemikalien und Reinigungsmittel
  • Sehr hohe Temperaturen
  • Spritzen von geschmolzenen Elementen
  • Gefahrstoffe
  • Hohe Geschwindigkeiten

Warnlogos

Die Gefahren, die von Industriemaschinen ausgehen, sind zahlreich und sehr unterschiedlich. Bedienungsfehler sind nicht zu verzeihen, und die Folgen von Unfällen sind oft schwerwiegend. Daher muss jede Maschine, bei deren Benutzung oder Handhabung ein Risiko besteht, mit einem Warnschild versehen werden. Diese Kennzeichnung, die gut sichtbar sein muss, erfolgt häufig in Form von farbigen Logos.

Je nach Art des Risikos gibt es verschiedene Logos:

  • Bilder
  • Material
  • Form
  • Farbe
  • Kennzeichnung
  • Ausführung und Befestigung

All diese Entscheidungen tragen zur Funktionalität der Warnlogos bei: Sicherheit, Information, Lokalisierung, Identifizierung, Rückverfolgbarkeit usw.

Kennzeichnungsvorschriften für Industriemaschinen und -geräte

In Europa zeigt die CE-Kennzeichnung die Konformität von Maschinen und Anlagen mit den Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen der europäischen Richtlinien an. Daher muss die CE-Kennzeichnung auf allen relevanten Produkten, die in der Europäischen Union vermarktet werden sollen, gut lesbar und ordnungsgemäß angebracht sein.
Folgende US-Normen stellen ebenfalls Anforderungen sowohl an die Hersteller, als auch an die Betreiber der Maschinen:

  • Da ist zunächst die ANSI B11 Serie, die sich in zahlreichen Dokumenten mit der Sicherheit von Maschinen und Anlagen auseinandersetzt.
  • Zusätzlich zum ANSI B11 hat die OSHA (Occupational Safety and Health Administration – Verwaltungsstelle für Arbeitssicherheit und -gesundheit) weitere Normen über folgende Themen ausgearbeitet:
    • Die Kontrolle von Gefahren am Arbeitsplatz
    • Verriegelung/Tag-out Normen zur Maschinenabsicherung


Diese Normen oder Anforderungen machen häufig die Kennzeichnung von Geräten und Industriemaschinen mit Warnlogos auf Teilen erforderlich.

Warum die Thermotransfertechnik für diese Anwendung?

Thermotransfertechnologie in Industriemaschinen

Daher sind Thermotransfer-Farbbänder die am besten geeignete Lösung für die Kennzeichnung von Industriemaschinen. Durch die Schärfe und Langlebigkeit des Thermotransferdrucks können alle Bedürfnisse und Anforderungen dieses Sektors erfüllt werden. Der Kunde findet im ARMOR Sortiment Harzfarbbänder, die für diese Anwendung prädestiniert sind. Diese Farbbänder wurden entwickelt, um genau jenen rauen Bedingungen zu trotzen, denen Industrieetiketten ausgesetzt sind.
Für diese Anwendung empfehlen wir die folgenden Produkte:

  • AXR 7+: Das repräsentativste Harzfarbband auf dem Markt, das den Benutzern von Farbbändern eine hervorragende Leistung in Bezug auf Druckqualität und Druckbeständigkeit bietet.
  • AXR 8: Benutzer finden hier eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Lösungsmittel und hohe Temperaturen.

Für diese Anwendung empfehlen wir die folgenden Produkte:

Brauchen Sie mehr Informationen?

Zögern Sie nicht, einen unserer Vertreter zu kontaktieren
Contact us

Verwandte Anwendungen

Brauchen Sie mehr Informationen?

Zögern Sie nicht, einen unserer Vertreter zu kontaktieren
Contact us
0 produkt zum vergleichen